Samstag, 27. Mai 2017

Start: Das EVA-Bewusstsein®

Das EVA-Bewusstsein® - der Weg heraus aus Leid, Kummer und Verzweiflung, Ängsten und der Weg zur Heilung von Schmerz.

Start: 12. Juni 2017, 19 Uhr
Kosten: 30 Euro pro Abend (12 Termine in Folge jede Woche)


Persönliche Prozesse, alte Strukturen im mentalen, emotionalen und spirituellen Geist, Leid und Schmerz werden aufgelöst und durch neue liebevolle Energiestrukturen ersetzt.
Mit dem EVA-Bewusstsein® kannst du deine Verletzungen, Muster und Glaubenssätze leicht enttarnen, die damit verbundenen Gedanken und Gefühle klären und heilen. Manipulationen, falscher Aktionismus und verbogene Lebensmuster hören auf – du wirst wieder Mensch mit freiem Willen und eigenen Entscheidungen.

Was ist nun das EVA-Bewusstsein®? Es ist eine neue Energiesprache. Wenn wir alles, was uns umgibt und mit uns interagiert als Energie verstehen, dann können wir unsere Erfahrungen selbst bestimmen. EVA steht nicht für Adam und Eva sondern für Erkennen - Verstehen - Annehmen - kurz alle Kämpfe gegen was auch immer aufzugeben. Nur dann entsteht die Möglichkeit, sich FÜR etwas Besseres zu entscheiden. Zugrunde liegen hier weithin bekannte, geistige Gesetze wie "Ursache und Wirkung", "Wie im Innen so im Außen", "Gleiches zieht Gleiches an", "Wie im Kleinen so im Großen und umgekehrt", "Energie ist Information im Austausch", "Natürliche Ordnung und kosmische Harmonie".

Ziele der EVA-Bewusstsein ® Kurs:
• menschliche Entwicklung - persönliche Ausrichtung - Stressprävention - innerer Frieden
• Wahrnehmung schulen - Kommunikation stärken – Authentizität und Synchronizität
• Neufindungsprozesse unterstützen - Beziehungsfähigkeit ausbauen
• Energiespeicher auffüllen, Bewusst werden

Bei kontinuierlicher Teilnahme an diesem Angebot tritt automatisch eine verbesserte Lebensqualität, mehr Freude und Fülle ein. In geborgener Atmosphäre, Getränke und Snacks inklusive.

12 Montage, jeweils von 19 bis 21 Uhr, Kosten 30 Euro pro Termin

Kontakt und Anmeldung:
Heike Marie Boschat, Mobil 0178-3423570, E-Mail: kontakt@zentrum-der-liebe.de Ort: Borner Feld 23, 41379 Brüggen-Born

Donnerstag, 18. Mai 2017

Altes Loslassen

Heute habe ich im Schrank ganz hinten ein altes Stück zerknülltes Papier gefunden. Ich hob es auf und wollte es zum Abfall bringen. Doch es glitt mir aus der Hand, fiel zwischen die Wand und einen Koffer. Geschickt schob ich den Koffer dichter an die Wand, ohne das Papier aufzuheben. Ich habe mich dann wieder meinem Tagesablauf gewidmet. Doch das zerknüllte Papier fing an, mit mir zu reden...

"Hallo? Du kannst mich doch hier nicht liegen lassen!" Warum nicht, fragte ich. "Ich möchte wieder ins Leben zurück!" Aber wenn ich dich in den Abfall werfe, ist das doch nicht Leben, antwortete ich. "Im Abfall werde ich aber recycelt und bekomme eine neue Bestimmung, hier bleibe ich einfach nur liegen in meiner jetzigen, unnutzbaren Form." Hm... ich dachte nach...

Ist es nicht auch so mit unseren alten Verletzungen, unserem alten Schmerz und den alten Enttäuschungen? Wir verstecken und verdrängen sie - und lassen sie damit einfach nicht los. Irgendwann ist es immer so, dass wir ihnen begegnen und noch ein Stück tiefer in das Vergessen rücken. Doch sie sind damit nicht losgelassen... Die Energie kann nicht recycelt werden, nicht eine neue Form gewinnen, solange wir an der alten Form festhalten. Und Verdrängen ist auch Festhalten.

Workshop "Altes loslassen und versöhnen" am 27. Mai 2017, von 13 bis 18 Uhr, im Zentrum der Liebe, Borner Feld 23, 41379 Brüggen-Born. Hier geht es zur Veranstaltung

Mittwoch, 17. Mai 2017

Du erntest, was du säst

"Du erntest, was Du säst " und auch was du nährst. Deine Aufmerksamkeit ist ein Energiestrom, der das Feld vergrößert, dem du Aufmerksamkeit gibst.
Wohin richtest du deine Aufmerksamkeit?
Vorwürfe, Erwartungen an andere, Wertungen und Forderungen, Enttäuschung, Angst, Befürchtungen?
Oder in das weite Feld der Liebe?
Die Liebe in dir hat viele Ausdrucksformen und kann sich nur ausdehnen, wenn du ein gutes Umfeld dafür schaffst, sie nährst und teilst mit anderen.
Achtsamkeit - Hingabe - Vertrauen - Hoffnung - Zuversicht - Geduld - Verbundenheit - Versöhnung - Mitgefühl - Frieden
www.Zentrum-der-Liebe.de

Montag, 8. Mai 2017

Arbeite am Frieden in dir, als wenn es um dein Leben ginge

"Arbeite am Frieden in dir, als ginge es um dein Leben." hmb 8.5.2017

Sich verletzt oder angegriffen fühlen, ist eine Entscheidung, die DU triffst, indem du die Handlung des anderen verurteilst. Und das hat beidseitig Konsequenzen und führt zu nix Gutem.

Übernimm Verantwortung für deine Entscheidung und wandle sie um in "ich wähle Frieden in meiner Selbst willen. Ich wünsche dir Frieden um deiner Selbst willen " Gehe aus der Situation, entferne dich von zerstörenden Mustern im Frieden mit dir selbst.

Freitag, 5. Mai 2017

Das Parlament der Engel

Engel sind Energien - Lichte und Dunkle.


Vertraust Du auf die Hilfe der Engel in deinem Leben? Glaubst Du, dass Engel dich unterstützen auf deinem Weg? Dann solltest du jetzt ganz aufmerksam lesen... 

In der Dualität gibt es ebenso lichte wie dunkle Engel (Engel sind Energien). Und beide Seiten begleiten dich. Doch allein du entscheidest - wie in einem Parlament - durch deine Wahl, wer wann und wo im Dienste ist - Licht oder Dunkel.

Wie wählst Du, wenn ich dich das frage? Bestimmt lichte Engel. Doch so einfach ist es eben nicht...

Du wählst durch deine Gedanken und Gefühle in den einzelnen Situationen, in deinen Beziehungen zu Menschen. Z. B. hast Du eine Situation mit einem Menschen in deinem Umfeld, die nicht so schön ist. Vielleicht fühlst Du dich missverstanden oder gar verletzt durch die Handlung oder die Worte des Anderen. 

Dann neigst Du dazu, zu verurteilen, abzulehnen und dich zu trennen. Durch dein Urteilen hast du eine Bedingung geschaffen: Wenn jemand so oder so zu mir ist, fühle ich mich verletzt. Und deine Wahl war Verletzt sein. Damit hast Du dich für die dunkle Seite entschieden. Ab sofort agieren in solchen Situationen die dunklen Engel mit Ablehnung, Verachtung, Verstecken, Vermeiden, Kritisieren usw. Und sie agieren genauso lange, bis Du dein Urteil aufgehoben hast und im Frieden bist damit. Und dich neu entscheidest. 

E wie Erkenne, wenn Du "dunkle" Gedanken und Gefühle hast.
V wie Verstehe, dass Du sie erschaffen hast durch deine Wahl.
A wie Annehmen. Nimm an was war und ist und sei im Frieden damit. 


Nur so kannst du dein Urteil aufheben und eine neue Wahl treffen. Z. B. könntest du diese Situation auch gleich lösen: Statt dich verletzt zu fühlen (angenommener Angriff) könntest du dich gleich für Mitfühlen entscheiden können, für Nachsicht und Vergebung UND in Verbundenheit/Beziehung bleiben. Dann hättest du in dieser Situation die Wahl für die lichten Engel getroffen und erfährst nun wunderbare Gefühle und Gedanken. 

Durch deine Wahl bestimmst du dein Parlament der Engel. 



Donnerstag, 4. Mai 2017

Wie sieht deine Seele aus?

Wenn deine Seele ein Garten wäre... Wie wäre dein Garten im Ganzen, in Teilbereichen?

Strukturiert, geordnet, angelegt, übersichtlich, durcheinander, wild, chaotisch, hell, licht, dunkel, verborgen, bunt, trist, frei, versteckt, düster, offen, Blumen, Kräuter, Bäume, Unkraut, genießbar, giftig, Sträucher, Bäche, Brachland, kraftvoll?

Kennst du alle Ecken und Winkel? Traust du dich überall hin? Gibt es einladende Plätze? Stille Bereiche? Undurchdringliches Dickicht?  Offene, freie Flächen? Verschlungene Wege?

Lasse dir Zeit bei der Reflektion und Raum... Tue es für dich, sei mutig und wertefrei! Schaue einfach nur auf deinen Garten, sieh ihn dir an...

Gestalte neu, sei kreativ.... Es geht um dich!

Wenn du nur wüsstest...

Bietet dein Geist deiner Seele ein lebensfreundliches Umfeld?
Wenn dein Geist von Freude, Dankbarkeit, Zuversicht, Hoffnung, Nachsicht, Versöhnung, Ehrlichkeit, Geduld, Fürsorge, Wohlwollen, Leichtigkeit, Begeisterung, Verbundenheit, Vertrauen, Liebe erfüllt, durchtränkt ist... 
Dann hast du ein perfektes Klima für deine Seele, die diese Energien in dir verstärkt und durch dich hinaus in die Welt tragen möchte. Um andere Menschen damit zu berühren, zu erinnern an ein besseres Sein. Dieses Glücklichsein, was du dadurch spüren kannst, übersteigt alle Vorstellungen und erfüllt dich voll und ganz. Dein Licht strahlt über alle Begrenzungen hinweg.

Doch wenn dein Geist durchzogen ist von Gleichgültigkeit, Kritik, Urteilen, Unzufriedenheit, Neid und Missgunst, Wut und Zorn, Enttäuschung und Schuldzuweisung, von Machtanspruch, Forderungen und Rechthaberei... zieht sich deine Seele zurück, denn sie hat dann nur wenig, was sie mit anderen teilen kann. Dein Herz verschließt sich und du wirst kämpfen müssen, um zu überleben... Dunkelheit kehrt ein.

Wenn Du nur wüsstest... Kehre um und erinnere dich, lass dich erinnern und folge dem Weg zurück in dein Herz! www.Zentrum-der-Liebe.de

Mittwoch, 3. Mai 2017

Kapitulation

Vor vielen Jahren - als ich noch Bücher gelesen habe in dem Glauben, daraus lernen zu können ;-) heute weiß ich, dass bestimmte Worte, Formulierungen darin mir einen Impuls geben - hatte ich ein Werk von Wolfgang Grußmann "Die hohe Kunst der Kapitulation" gelesen. Soweit ich mich erinnere, ging es dabei um einen Ausschnitt seiner Lebensgeschichte, die sehr emotional war und ich gern gelesen habe. Dieser Teil hat mein tiefes Mitfühlen erreicht. 

Doch der Impuls für mich war die Ergründung des Wortes "Kapitulation". Ich fing an, Kapitulation zu studieren.

Was bedeutet Kapitulation im Allgemeinen? Und was bedeutet Kapitulation für mich?

Das eigene Wollen aufgeben. In Hingabe wechseln. Vertrauen aufbauen über Beziehung zu meinem Selbst. Und ins Zentrum der Liebe zurückkehren. Mein Leben leben, so wie Gott es für mich bestimmt hat.

Klingt einfach, ist es aber nicht... Ich weiß. Denn es fängt damit an, dass du es mit ganzer Kraft WILLST! Du musst dein Wollen aufgeben WOLLEN.

"Dein Wille ist mein Wille" - nicht umgekehrt... Demut, Bescheidenheit, Bereitschaft.

Vertrauen vs. Unabhängigkeit

Du kannst dich entscheiden: Vertrauen oder Unabhängigkeit.

Vertrauen ist VERTRAUEN und muss in der Tiefe verstanden sein...

Unabhängigkeit gibt dir die Möglichkeit, den Weg, den DU für richtig hältst, zu gehen... Das Risiko dabei ist natürlich, dass du Fehler machst und das Risiko ist hoch (100 %)... du wirst dich rechtfertigen und andere von deiner Wahlentscheidung überzeugen müssen, um nicht allein dazustehen - doch zuallererst musst du dich selbst überzeugen, es richtig gemacht zu haben... 
Dafür musst du anderen zwangsläufig die Verantwortung, die Schuld, den Vorwurf geben... 
Was die Sache nicht besser macht... Das ist der Preis der Unabhängigkeit...

Vertrauen lässt dich einfach dem Weg folgen, der für dich bestimmt ist... aus höherer Sicht (und Übersicht) und führt dich zurück zur Liebe aus dem Herzen - deinem Ursprung.