Dienstag, 21. Juni 2016

Bioenergetische Gesundheit - Möglichkeiten zur Selbstheilung

Wie können aus „sich Sorgen machen“ Magenschmerzen entstehen? 

Und aus einem „einschneidenden Lebensereignis“ Verdauungsprobleme? 

Aus dem „Verlust eines Menschen“ Nierenleiden und Energielosigkeit? 

Oder Unterbauchkrämpfe aus „Missbrauch und Manipulation“? 

Aus „es allen Recht machen wollen“ gestörte Schilddrüsenfunktionen? 


Aus Ärger, Frust, Wut und Versagensängsten Oberbauchprobleme?

Wie entstehen aus Kritik, Bewertung und nicht erfüllten Erwartungen Leberleiden?

Und aus Verzweiflung, Angst und Verhärtung, Schuldzuweisungen und Feindseligkeit Herzstörungen? 

Aus fehlender Sicherheit, Hilflosigkeit und gefühlter Heimatlosigkeit Rückenprobleme, wie Ischias und Bandscheibenveränderungen? 

Und aus Unfähigkeit, Beschränktheit und Weigerung Nervenleiden? 

Wie aus Neid und Eifersucht, Angst vor Veränderung und Enttäuschung Kopfschmerzen, wie Migräne, Seh- und Hörstörungen?


Jeder Gedanke, jedes Gefühl hat eine bestimmte Wirkung auf unseren Körper durch die jeweilige energetische Schwingungsfrequenz – von leicht bis schwer, von niedrig bis hoch. Schmerz, Enttäuschung, Verlust und ebenso Wut, Frust und Feindseligkeit fühlen sich z. B. sehr schwer (niedrig schwingend) an. 

Auf der körperlichen Ebene erzeugen niedrig schwingende Energien auf längere Zeit hin z. B. Blockaden. Auf der seelischen Ebene erzeugen sie z. B. Schmerz im Fühlen. 

Jede Energie hat Ursache und Wirkung: wie im Kleinen so im Großen, wie Innen so Außen – je nach Resonanzfeld durch die Beschaffenheit der Informationen.


Entscheidend für dein Wohlbefinden ist also dein mentaler und emotionaler Geist. 

Was kannst du nun konkret tun,wenn du dich im oberen Text wiedergefunden hast? Ab sofort positiver Denken und Fühlen kann ein erster Schritt zur Besserung sein. Doch deine inneren Konditionierungen und Denk- und Gefühls-Muster werden es dir nicht leicht machen dabei. 
Hier braucht es quasi eine Umschulung und Neuausrichtung. 

Und es gilt auch, deine in der Vergangenheit gespeicherten Gedanken und Gefühle zu betrachten und in Heilung zu bringen. Z. B. kann deine Seele bei schweren Erlebnissen, Trauma- und Schocksituationen aus dem Schmerz heraus möglicherweise auch Anteile abgespalten, abgetrennt haben. Auch hier bedarf es einer tiefen Heilung und Wiederangliederung der Seelenanteile, in Liebe und Verbundenheit. 

Seelische und emotionale Verletzungen und Schmerzzustände lassen sich sehr gut in bioenergetischen Heilsitzungen auflösen. In tiefer Entspannung harmonisiert sich dein Energiefeld, zerrissene Felder werden geglättet und angehoben. Für deine konditionierten Denk- und Verhaltensmuster sind Kurse, die den Geist neu strukturieren und ausrichten, sehr zu empfehlen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen